Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Eröffnungsveranstaltung der Ringvorlesung „‚Presenze aurorali‘: Italien als Kristallisationspunkt der Künste“

von links nach rechts: Dekan der Phil.Fak., R. Trinczek; Chr. Rivoletti; P. Benassi; Barbara Kuhn (KU Eichstätt, Stellv. Vorsitzende des Dt. Italianistenverbandes); L. Fesenmeier; Francesco Ziosi (Direktor des Italienischen Kulturinstituts München); P. Cesaroni (Leiterin der Abt. Italienisch am SZ), F. Paulsen (VP Lehre, FAU)
Erich Malter Erlangen
Pietro Benassi am Rednerpult

Der italienische Botschafter in Deutschland, S.E. Pietro Benassi (Foto: E. Malter)

Am Dienstag, den 25.10.2016, wurde in Anwesenheit des italienischen Botschafters in Deutschland, S.E. Pietro Benassi, die von Christian Rivoletti und Ludwig Fesenmeier organisierte interdisziplinäre Ringvorlesung „Presenze aurorali: Italien als Kristallisationspunkt der Künste“ eröffnet. Den Eröffnungsvortrag übernahm der Botschafter selbst zum Thema „Italien und seine Sprachkultur in Deutschland und Europa“.

 

Die Ringvorlesungsreihe findet dienstags von 18:15 –19:45 Uhr im Raum KH 1.014 des Kollegienhauses (Universitätsstr. 15, Erlangen) statt → das Semester-Programm.

Organisation: Prof. Dr. Ludwig Fesenmeier, Prof. Dr. Christian Rivoletti