Seiteninterne Suche

Bienvenue! – Benvenuti! – ¡Bienvenidos!

Herzlich willkommen auf dem neuen Internetauftritt des
Instituts für Romanistik der Friedrich-Alexander-Universität
Erlangen-Nürnberg!

Das Interdisziplinäre Zentrum für Literatur und Kultur der Gegenwart (IZG) lädt in Kooperation mit dem Institut für Romanistik und dem Sprachenzentrum herzlich zur zweiten Literarischen Werkstatt im WS 2016/17 mit dem spanischen Schriftsteller Pablo Martín Sánchez ein! Die TeilnehmerInnen des Taller literario erhalten unmittelbar Einblick in die Arbeit des Schriftstellers; sie haben die Möglichkeit, mit ihm über sein Werk zu diskutieren und nehmen darüber hinaus an einer von ihm persönlich geleiteten Übersetzungs- und Schreibwerkstatt teil.

Wir verlängern die Bewerbungsfrist: Bis Mittwoch, 1. Februar, können sich unsere Studierenden um einen ERASMUS-Studienplatz an einer unserer 26 Partneruniversitäten in Frankreich, Italien oder Spanien bewerben. Informieren Sie sich auf unserer ERASMUS-Seite (https://www.romanistik.phil.fau.de/internationales/erasmus-programme/) und lassen Sie uns Ihre Bewerbung zukommen. Es ist sicher für jede/n etwas dabei.

Das OS Kolloquium Romanistische Linguistik setzt sein Wintersemester-Programm fort am Mittwoch, 25. Januar 2017, mit einem Vortrag von Maximiliane Forstner (Erlangen) mit dem Thema "Kontrastive Übersetzungsanalyse zweier deutscher Übersetzungen von Jules Vernes ‚Michel Strogoff‘. Moscou – Irkoutsk"

Am Dienstag, den 25.10.2016, wurde in Anwesenheit des italienischen Botschafters in Deutschland, S.E. Pietro Benassi, die von Christian Rivoletti und Ludwig Fesenmeier organisierte interdisziplinäre Ringvorlesung "Presenze aurorali: Italien als Kristallisationspunkt der Künste" eröffnet. Den Eröffnungsvortrag übernahm der Botschafter selbst zum Thema "Italien und seine Sprachkultur in Deutschland und Europa".

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: