Seiteninterne Suche

Institut

Prof. Dr. Sabine Friedrich

Theatralität & Räumlichkeit

 

theatratlitaetundraeumlichkeit

 

 

 

 

 

 

Theatralität & Räumlichkeit,
hg. v. Jörg Dünne, Sabine Friedrich u.
Kirsten Kramer, Würzburg:
Königshausen & Neumann 2009.

Aus einer Arbeitstagung der „AG Raum – Körper – Medium“, die in Kooperation mit der Kölner Arbeitsgruppe „Theatralität aus mediengeschichtlicher Perspektive“ im Februar 2006 an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen stattgefunden hat, ist die Publikation mit dem Titel Theatralität & Räumlichkeit entstanden. Sie ist Anfang 2009 beim Verlag Königshausen & Neumann erschienen. Weitere Informationen zur Veröffentlichung:

Ankündigungstext

Die Thematik dieses Bandes siedelt sich am Schnittpunkt zweier Forschungskomplexe an, die in den vergangenen Jahren in das Zentrum der Aufmerksamkeit der Literatur- und Kulturwissenschaften gerückt sind, bislang jedoch noch kaum in einen übergreifenden Untersuchungszusammenhang gestellt wurden: einerseits die Auseinandersetzung mit Raumfragen als aktuelles Paradigma der Kulturwissenschaften und zum anderen die Frage nach der kulturerzeugenden Funktion von Theatralität. Die Beiträge des Bandes gehen dabei von der Annahme aus, dass insbesondere eine medienwissenschaftliche und kulturpragmatische Herangehensweise an die im Mediendispositiv ‚Theater‘ generierten Raumordnungen und Raumpraktiken dazu geeignet ist, die übergreifende kulturelle Funktion von Theatralität genauer zu analysieren. Ausgehend von der Analyse konkreter ‚Räume des Theaters‘ von der Frühen Neuzeit bis in die Moderne wird so die Frage nach der Theatralität medial konstituierter Räume auch in anderen Medien und kulturellen Kontexten möglich, von filmischen Räumen bis hin zur Rauminszenierung von Alltagsräumen.