Seiteninterne Suche

Institut

Dr. Teresa Hiergeist

Hiergeist

Kontakt

Bismarckstr. 1, D-91054 Erlangen
Raum: C2A3
Tel.: 09131 / 85-22320
Fax: 09131 / 85-22076
E-Mail: teresa.hiergeist@fau.de

Zuständigkeiten am Institut

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Romanistik, insbes. Literatur- und Kulturwissenschaft
Fachstudienberatung

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen des laufenden Semesters (UnivIS – Informationssystem der FAU)

Monographie

Erlesene Erlebnisse. Formen der Partizipation des Rezipienten an narrativen Texten. Bielefeld, 2014, transcript.

Sammelbände/Herausgeberschaft

mit Linzmeier, Laura/Gillhuber, Eva/Zubarik, Sabine (Hrsg.): Corpus. Beiträge zum 29. Forum Junge Romanistik 2013. München, 2014, Meidenbauer.

mit Nelson Puccio (Hrsg.): Envisager la face. Facetten des Gesichts in der Frankoromania. Münster, 2016, LIT.

Artikel

″Hörner, die die Welt bedeuten. Stierkampf und Theater in Pedro Calderón de la Barcas El toreador″. In: Spektakel als ästhetische Kategorie. Elisabeth Fritz/Rita Rieger/Simon Frisch (Hrsg.), (in Druck).

″Del perro en Berganza. El Coloquio de los perros desde la perspectiva de los animal studies″. In: Nuevos enfoques sobre la novela corta del barroco. Angela Fabris/Mechthild Albert/Ulrike Becker (Hg.). Frankfurt: Lang (in Druck).

″Zu Tode amüsiert. Tiere und Unterhaltung in stierkampfkritischen Texten Spaniens″. In: Tierstudien 9 (2016).

″Zur Sau gemacht. Das Gesicht als Topos der anthropologischen Differenz in Marie Darrieussecqs Truismes″. In: Envisager la face. Facetten des Gesichts in der Frankoromania. Teresa Hiergeist/Nelson Puccio (Hg.). Münster: LIT, 2016, 135-153.

mit Nelson Puccio: „Theoretische Überlegungen zur kulturellen Rolle und Funktion des Gesichts“. In: Envisager la face. Facetten des Gesichts in der Frankoromania. Teresa Hiergeist/Nelson Puccio (Hg.). Münster: LIT, 2016, 7-32.

„Ich sehe was, was da nicht steht. Zum Zusammenhang von Ikonizität und präsentischem Erleben an narrativen Texten“. In: Bilder, Texte, Bewegungen. Interdisziplinäre Perspektiven auf Visualität. Berit Callsen/Sandra Hettmann/Yolanda Wagner (Hg.). Würzburg: Königshausen & Neumann, 2015, 135-149.

„Wie Literatur bewegt. Neuere wirkungsästhetische Ansätze zur Erfassung der emotionalen Partizipation des Lesers“. In: Konzepte der Rezeption. Poetik, Ästhetik, Kulturtransfer. Caroline Fischer/Diego Saglia/Brunhilde Wehiger (Hg.). Stauffenburg: Tübingen (erscheint 2016).

″Medizin, Macht, Moral. Sexualpathologie und Leserbeteiligung in A la recherche du temps perdu″. In: Crimes of passion. Repräsentationen der Sexualpathologie im frühen 20. Jahrhundert. Oliver Boeni/Japhet Johnstone (Hg.). Berlin: de Gruyter, 2015, 231-252.

″Affektstörung? Optische, akustische und rhythmische Illusionen in Jean Echenoz‘ Je m’en vais″. In: Erschwerte Lektüren. Der literarische Text des 20. Jahrhunderts als Herausforderung für den Leser. Helke Kuhn/Beatrice Nickel (Hg.). Frankfurt: Lang, 2014, 215-230.

mit Laura Linzmeier: „Von Körper und Korpora“. In: Corpus. Tagungsband des Forums Junge Romanistik 2013. Teresa Hiergeist/Laura Linzmeier/Eva Gillhuber/Sabine Zubarik (Hg.). Frankfurt: Lang, 2014, 9-24.

″Totgesagte leben länger. Der Literaturskandal als kulturelle Praxis″. In: Skandalautoren. Zu repräsentativen Mustern literarischer Provokation und Aufsehen erregender Autorinszenierungen. Andrea Bartl/Martin Kraus (Hg.). Würzburg: Königshausen & Neumann, 2014, 235-256.

″Von der Eifersucht keine Spur? Zum Beteiligungspotenzial von Alain Robbe-Grillets La jalousie″. In: Spuren-Suche (in) der Romania. Tagungsband des Forums Junge Romanistik 2012. Luca Melchior (Hg.). Frankfurt: Lang, 2014.

Artikel in Onlinezeitschriften

„Der Nationalsozialismus als Publikumsmagnet? Rammsteins fragwürdiger Umgang mit der rechtsextremen Ästhetik“. In: Clé des langues 2011. http://cle.ens-lyon.fr/1298393990566/0/fiche___article/

„Der gestiefelte Kater und sein kulturgeschichtlicher Transformationsprozess (anhand von Charles Perrault, den Gebrüdern Grimm und Janosch)“. In: Clé des langues 2010. http://cle.ens-lyon.fr/1272894831007/0/fiche___article/&RH=CDLALL 110000

Rezensionen

Rafael Bonilla Cerezo/Ángel L. Luján Atienza: Zoomaquias. Épica burlesca del siglo XVIII. Madrid: Iberoamericana, 2014. In: Iberoamericana 59 (2015), 231-232.

Sophia Wege: Wahrnehmung, Wiederholung, Vertikalität. Zur Theorie und Praxis der Kognitiven Literaturwissenschaft. Bielefeld: Aisthesis, 2013. In: Diegesis 4.1 (2015). https://www.diegesis.uni-wuppertal.de/index.php/diegesis/article/ view/180

Markus Willand: Lesermodelle und Lesertheorien. Historische und systematische Perspektiven. Berlin: de Gruyter, 2015. In: Scientia Poetica 18.1 (2014), 396-399.

Irene Gómez Castellano: La cultura de las máscaras. Disfraces y escapismo en la poesía española de la Ilustración. Madrid: Iberoamericana, 2012. In: Iberoamericana 54 (2014), 189-190.

Robert Feustel: Grenzgänge. Kulturen des Rauschs seit der Renaissance. München: Fink, 2013. In: IASL Online 2013. http://www.iaslonline.lmu.de/index.php?vorgang_id=3728

Amélie Florenchie/Isabelle Touton (Hrsg.): La ejemplaridad en la narrativa española contemporánea (1950-2010). Madrid: Vervuert, 2011. In: Iberoamericana 49 (März 2013), S.225-228.

Cathérine Mazauric et al. (Hrsg.): Le texte du lecteur. Brüssel: Peter Lang, 2005. In: IASL Online 2012. http://www.iaslonline.lmu.de/index.php?vorgang_id=3582

Jean-René Aymes/Serge Salaün (Hrsg.): Être espagnol. Paris: Presses de la Sorbonne Nouvelle, 2000. In: Rezensionen zur Spanischen Kulturwissenschaft 2010. http://www.uni-regensburg.de/sprache-literatur-kultur/romanistik/medien/aymes2000.pdf

Jacques Maurice: Regards sur le XXe siècle espagnol. Paris: Paris Nanterre, 1995. In: Rezensionen zur Spanischen Kulturwissenschaft 2009. http://www.uni-regensburg.de/sprache-literatur-kultur/romanistik/medien/maurice1995.pdf

Alexandre Froideveaux: Erinnerungskultur von unten in Spanien. Eine oral-history Untersuchung der recuperación de la memoria histórica, Berlin: Wvb, 2007. In: Rezensionen zur Spanischen Kulturwissenschaft 2009. http://www.uni-regensburg.de/sprache-literatur-kultur/romanistik/medien/froideveaux2007.pdf